Nach der Wasseruhr - jeder Hausbesitzer ist selbst verantwortlich durch Rohrtrenner-Systeme oder Rückflussverhinderer dafür zu sorgen, dass keine Verschmutzung jeglicher Art sich mit unserem Trinkwasser vermischen kann. Man spricht hier von unvorhergesehenen Saugefekten.

Was ist eine Wasserenthärtungsanlage eigentlich genau? Und wie funktioniert Sie?

Eine Wasserenthärtungsanlage ist eine Anlage, die für die Enthärtung des Wassers zuständig ist und die Stoffe die unser Wasser hart machen herausfiltert, um uns ein besseres Wasser zu liefern. Das Ganze funktioniert mit Hilfe von 2 Harzbehältern, die die Wasserversorgung im Parallelbetrieb übernehmen. Der Harz in den Behältern ist in Lebensmittelqualität aufgebaut und ist für den Austausch der Ionen und für das entziehen des Kalks im Wassers zuständig. Das bedeutet aber auch, dass die Behälter mit dem Harz leider nur eine bestimmte Menge an Stoffen aufnehmen können und dann gereinigt werden müssen. Doch der Vorteil dabei ist das man das nicht selber machen muss, sondern das der Harz selbst die Regeneration und Reinigung übernimmt. Das bedeutet aber nicht, dass die Enthärtung zu diesem Zeitpunkt still steht, da immer nur ein Behälter in Betrieb ist und der andere Parallel dazu sich regenerieren und reinigen kann. Doch um der Regeneration des Harzes nicht entgegen zu wirken, sollte man von Zeit zu Zeit das Regeneriersalz nachfüllen.


■ Wasser-Enthärtungsanlagen

Sortieren nach:
Enthärtungsanlage DELFIN 1,8 m³

Enthärtungsanlage DELFIN 1,8 m³

1.598,00 €

1.998,00 €

Auf Lager
Wasser-Enthärtungsanlage DELFIN MEGA 3 m³

Wasser-Enthärtungsanlage DELFIN MEGA 3 m³

1.968,00 €

2.623,00 €

Auf Lager